Was ist Mentaltraining 2017-01-03T22:06:11+00:00

Was ist Mentaltraining?

Mentaltraining gehört schon lange zur Geschichte des Sports und jeder Sportler ist sich seiner positiven Wirkung bewusst. Mentaltraining gehört zum Sport wie der Tennisschläger zum Tennisspieler, der Ski zum Skifahrer, der Golfball zum Golfer, usw 😉

Mentaltraining kann man aber auch fürs LEBEN nutzen! Man erkennt Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele. Man kann es in jeder Lebenslage für sich nutzen! Mentale Stärke kann man trainieren! Es gibt unzählige Techniken, die uns zeigen, wie wunderbar das Leben sein kann.

Jeder Mensch kann sich diese Techniken aneignen und bei allen funktioniert es!

Zwei Erforderlichkeiten: WOLLEN & TUN

Mit unterschiedlichen Techniken wie NLP Klopfen, Anker setzten, Affirmationen und vieles mehr … kannst du dein Leben positiv verändern!

„Was man dem Unbewussten als wahr übermittelt, wird wahr.“ – Dr. Joseph Murphy

 (Der Philosoph, Theologe und Amateurpsychologe Dr. Joseph Murphy der das Buch „Die Macht Ihres Unterbewusstseins (1962) veröffentlichte war ein bedeutender Vertreter des „Positiven Denkens“.)

Jede Idee die man in seinem Kopf formt, hat das Potential WAHR zu werden! Bisher ist jede Erfindung, jede Entwicklung,… alles eine Folge einer gedachten Idee! Positives Denken ist die Hauptkraft des mentalen Trainings.

Aber was ist Positives Denken?

Wir haben es größtenteils verlernt oder es ist uns sogar aberzogen worden. Wir bekommen Glaubenssätze vermittelt, die nicht wirklich zu uns gehören. Deshalb ist es so unglaublich wichtig zu WOLLEN! Und unseren Körper und Geist zu vertrauen!

Unser Unterbewusstsein kennt das Wort „NICHT“ nicht! Somit werden alle Gedanken (positive wie negative) gleich verarbeitet.

„Das Unterbewusstsein ist die Privatbibliothek der Individualseele.“ – Unbekannt

Im Mentaltraining gibt es Methoden die das Unterbewusstsein positiv trainieren. Unser Unterbewusstsein lernt zb. durch regelmäßige Wiederholungen. Rund 60 Tage (-/+) benötigt das Gehirn, die Details als Wichtig einzustufen.

Meine Lieblings-Methoden im mentalen Training

Tagträumen

(auch Visualisieren genannt)

Eine Methode die du jederzeit und überall machen kannst. Erträume dir deine Zukunft!

Was wünscht du dir? Was ist dir wichtig? Wie möchtest du leben? Mit wem möchtest du zusammen leben? Wie verbringst du deine Tage? Was für eine Veränderung findet statt, um glücklich zu sein?

Unser Gehirn kennt den Unterschied zwischen Realität und Vorstellung nicht!

Nutze das für dich und deine Träume 🙂

Meditation

(auch Entspannen genannt)

Auch die Meditation kann man überall machen. Im Büro, zuhause auf der Couch, beim Spazierengehen, in der Badewanne, und und und…

Es ist immer nur so unklar, was alles eine Meditation ist? Für mich zb. ist es mein täglicher Morgen- und Abendspaziergang mit dem Hund Meditation! Das ist Zeit für mich! Wo ich den Einklang von Körper, Geist und Seele finde. Manchmal bleibe ich zwischendurch stehen und nehme die Natur mit meinen Sinnen wahr – ich lausche, ich rieche, ich ertaste und sehe mir alles in meiner Umgebung an!

„Das TUN liegt häufig im NICHTSTUN“ – Unbekannt

Zielsetzung

Ein tolles Tool! Es kommt natürlich darauf an, welches Ziel du dir setzten möchtest? Aber nehmen wir mal an, du möchtest eine große Veränderung (wie zb. Auswandern). Da erstelle ich gerne einen 3 oder 5 Jahres Plan. Und dann werden alle Schritte einzeln herunter gebrochen. Und schwups, ist der Traum gar nicht mehr so weit weg. (alle anderen, sitzen noch immer vorm TV und ärgern sich über die Auswanderer 😉 )

Wenn man dieses Tool bei seinen Träumen einsetzt, dann geben wir uns selbst Motivation! Sieht im Geiste schon wie man das Ziel erreicht hat (siehe Tagträumen) und tut sich außerdem viel leichter, wenn es mal zu einem Rückschlag kommt.

Atemübungen gegen Stress

Eine nicht so leichte Übung, aber sehr wirksam! Atmen ist nämlich nicht gleich atmen. Soviel schon mal dazu 😉

Stress und/oder Angst verändert unser Atmen. Man atmet folglich flach und nur soviel, dass man nicht erstickt. Auch die anscheinend tiefen Atemzüge, sind nur eine Begleiterscheinung der aufkommenden Angst oder des Stresses.

Erst wenn man BEWUSST atmet findet unser Geist und Körper wieder zur Gelassenheit!

Begib dich in eine angenehme Ausgangsposition, ich zb. Stelle mich gerade hin, lege meine rechte Hand oberhalb der Brust in die Mitte und baue die positive Affirmation „Meine Atmung ist ganz ruhig und leicht“ an meine Atmung an. Das wiederhole ich so lange, bis ich wieder ganz bei mir bin!

Mit dieser Technik entspanne ich mich in stressigen Situationen in Sekundenschnelle 🙂

Probier´s einfach aus!

Das ist natürlich nur ein kleiner Einblick ins Mentaltraining und meiner Arbeit! Du kannst Mentaltraining auch ganz selbstständig erlernen und es zu deinem treuen Begleiter machen. Solltest du jedoch mal Hilfestellung benötigen, freue ich mich wenn ich dich dabei unterstützen darf!

Sei ein Träumer, sei ein Macher – Entdecke Chancen wohin du auch blickst – Denn die Chance bist du!

„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen“  –Walt Disney

Glaub nicht alles was du denkst – aber denke mehr was du willst!
Wir sind der Regisseur unseres eigenen Lebens, das was wir denken, sind wir!