SelbstSEIN – Mein Weg

Wie ich zu mir SELBST fand

Das Thema SelbstSEIN, wie Du es vielleicht schon aus der SelbstSEIN Gruppe oder von meinem bisherigen Blogartikel kennst, begleitet mich schon eine Zeitlang. Und das Leben und meine Gedanken hinterfrage ich schon immer gerne 😊 Als Kind wurde es als Unart abgetan („Frag nicht so viel!“) und als Jugendliche fand ich es oft selbst nervig. Ich versuchte mich bewusst dagegen zu wehren und rebellierte einfach gegen alles (inklusive mir).

Mit 18 verabschiedete ich mich daher das erste Mal von meinem heimatlichen Käfig und begab mich auf meinen ersten Selbstfindungs-Trip nach Griechenland und in die Türkei.

Als ich 1 Jahr später wieder zurück nach Österreich ging, glaubte ich, dass ich meine bisherigen Glaubensmuster aufgearbeitet habe und suchte mir eine „fromme“ Anstellung im Büro. Tja, das hat nicht lange gedauert und ich wurde zunehmend unzufriedener. Ich spürte die Sehnsucht nach innerer und äußerer Freiheit.

Mit 21 Jahren habe ich mich wieder entschlossen, meinen SelbstSEIN Weg weiter zu gehen und heuerte auf einem großen Kreuzfahrtschiff als Reiseleiterin an. Über 2500 Tage prägten meine Selbstwahrnehmung und ich kehrte gestärkt dem Seefahrer Leben den Rücken zu.

Ich verliebte mich in meinen Jugendfreund und zwei Jahre später heirateten wir in einer romantischen Strandhochzeit!

Mein SelbstSEIN Weg, der (hoffentlich) niemals endet!

Mit der Liebe kam die Sehnsucht, Eltern zu werden. Doch mein Lebensweg hat es mir schon Jahre zuvor gesagt und ich und mein Lieblingspartner irrten mit unserem Wunsch Ganze 5 Jahre umher als würden wir durch ein Labyrinth wandern.

Erst als wir uns wieder besinnten und uns für einen Plan B entschieden haben, erfüllte sich unser Plan A und Plan B. 2014 wurde unser Wunderwunschkind geboren, 2015 haben wir ein Auszeitjahr auf Mallorca verbracht und jetzt sitze ich mit meinen zwei Lieblingsmenschen in der wunderschönen Steiermark und LEBE das Leben was ich mir schon immer gewünscht habe!

Ich arbeite als selbstständige Trainerin in den Bereichen KinderMUT, FamilienSTARK und dem SelbstSEIN. Ich feiere meine beruflichen Erfolge, weil ich HINTERFRAGE und endlich ICH SELBST BIN!

Heuer werde ich 38 Jahre und ich weiß, mein SelbstSEIN Weg ist noch lange nicht am Ende. Ich habe mich entschieden, diesen Weg BEWUSST Schritt für Schritt zu gehen. Ich habe auch keine Angst mehr, wenn ich Umwege gehe. Denn diese zeigen mir, wie STARK ich bin und erweitern meine Lebenskenntnisse. (ein abgewandeltes Zitat vom Deutschen Journalisten und Schriftsteller, Kurt Tucholosky „Umwege erweitern die Ortskenntnisse.“)

Heute macht es mir Spaß das Leben zu reflektieren und daraus meine Kenntnisse zu ziehen, ich darf meine Erfahrungen und Methoden an Menschen weitergeben, die genau wie ich den BEWUSSTEN Weg zum SelbstSEIN gehen.

Seit ich den SelbstSEIN Weg auch BEWUSST gehe, erfüllen sich meine Träume fast wie von SELBST.
Gerade ist mein erstes Ebook „Lebe Deinen TRAUM – Wie Du mit Mentaltraining Dein Leben verändern kannst“ online gegangen und ich erfreue mich über wundervollen Menschen-Begegnungen (On- und Offline) und an meinen steigenden Umsatzzahlen meiner SELBSTständigkeit.

Vertraue Deinem SelbstSEIN

Vielleicht hast Du es ja schon an meinem beschriebenen Weg erkannt? Für mich und viele meiner Klientinnen ist es das VERTRAUEN in sich SELBST! Und das Vertrauen spiegelt den eigenen SelbstWERT.

Das GENIALE: Deinen SelbstWERT kannst Du trainieren! Genauso kannst Du Deine Gedankenmuster die Dich bisher blockieren umprogrammieren. Mit einfachen aber regelmäßigen Übungen und Methoden aus dem Mentaltraining.

Vielleicht denkst Du Dir jetzt: „Mentaltraining? Da muss ich ja SELBST was dafür tun?“ Ja, stimmt genau und am besten Du siehst Dir diesen wunderbaren Kurzfilm mit Nick Vujicic an.

Glaube an DICH, VERTRAUE Deinem SelbstSEIN und gib nicht auf immer wieder weiter zu gehen!

Falls Du nach Impulsen oder Lebensfragen suchst, die Dir Deinen SelbstSEIN Weg beleuchten, dann komme doch in unsere kostenfreie
„Ma Vi(e) – SelbstSEIN – Jetzt LEBE ICH“ Gruppe auf Facebook.

Und wenn Du eine wöchentliche Impulsübung direkt in Dein Postfach willst, dann trage Dich gleich hier in meinen Newsletter ein 😊 Ich freue mich, wenn ich DICH begrüßen darf!

Vorname*:
E-mail*:

Ganz liebe Grüße,

PS: Ich freue mich, wenn Du mir Dein Feedback zum Artikel im Kommentarfeld hinterlässt!

2017-06-05T19:33:40+00:00

2 Comments

  1. Stefanie Lüthje geb. Schulz 6. Juni 2017 at 09:18 - Reply

    Guten Morgen, ich hatte gestern unterwegs, ich saß im Auto und hab auf meine Kinder gewartet, bereits einen Teil des Filmes in schlechter Qualität gesehen…seitdem denke ich daran. Heute Morgen hab ich, noch bevor ich zu arbeiten anfange, diesen Firlm in Ruhe angesehen…Unglaublich toll. Da jammern wir doch alle auf einem sehr hohen Niveau…Für mich zeigt er ganz klar das was ich wahrscheinlich nur in der Theorie begriffen habe, an sich selbst glauben, vertrauen…Mit Sicherheit wird mich dieser Film/Inhalb begleiten und meine sichtweise, wieder einmal, verändern..,Vielen Dank…

    • Vivien-Admin 26. Juni 2017 at 22:28 - Reply

      Danke liebe Stefanie für Dein Kommentar <3 Ja, dieser Film hat mich auch sehr berührt! Sind es nicht diese kleinen Impulse, die uns immer weiter auf unserem Weg tragen? Ganz liebe Grüße, Vivien

Leave A Comment