Ist das Chaos für unser AngespanntSEIN verantwortlich?

Du kennst die Antwort? 😉 Genau richtig, ganz klar NEIN! Verantwortlich bin ich, bist Du, jeder für sich selbst!

Bist Du selbst Entspannt, entspannt auch Deine gesamte Umgebung. Und bevor ich einen Artikel über Entspannte Kinder und Familien schreibe, noch einmal auf unsere eigene Entspannung zurück kommen!

Der wichtigste Mensch in Deinem Leben bist DU! SelbstSEIN bedeutet für Dich da zu sein und das Gleichgewicht zwischen Deinem Körper und Geist zu balancieren.

Angespannte Vivien

Mir ist es gerade letzte Woche passiert – fast aus dem „Gleichgewicht“ zu fallen. Wie ich schon in meinem Sonntagsvideo erzählt habe, war die vergangene Woche unglaublich aufregend und nerven zehrend. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Mailo, unser Sohn hat feine Antennen und zeigte mir umgehend mein Spiegelbild und mein Mann konnte meine Gefühlsausbrüche nicht nachvollziehen. Ich fühlte mich unverstanden und war teilweise so angespannt, dass ich mich gerne vor mir selbst versteckt hätte.

Kennst Du das Gefühl, gleichzeitig schreien und weinen zu wollen?

Ich habe es in einigen Momenten ganz intensiv gespürt? Und das ausgerechnet in meinem Entspannungsmonat Februar. Oder vielleicht gerade deshalb? Ich habe ich keine Ahnung, wie ich auf mein Chaos reagiert hätte, würde ich mich nicht bewusst mit dem Entspannen beschäftigen.

Und um das geht es mir in diesem Blogartikel – um das bewusste Entspannen! Chaos, Gefühlsachterbahn, Kinder mit feinen Antennen, Partner die einen gerade nicht verstehen und Probleme im Business wird es immer wieder einmal geben.

Im folgenden möchte ich Dir meine Tipps geben, die mir helfen auch in Chaos-Wochen Entspannte Momente zu haben:

#1 – Raus in die Natur

Wirklich, es ist so einfach! Geh raus in die Natur und lüfte Deine Gedanken an der frischen Luft. Egal, ob Du Dir einen ruhigen Platz in Deinem Garten, eine sonnige Bank in einem Park oder einen schönen Waldweg zum Spazieren gehen suchst, mach es einfach. Wenn es Dir schwer fällt, zwinge Dich dazu!

Ich erzähle Dir hier nichts neues, aber etwas ganz wesentliches – es ist mehrfach durch Studien bewiesen worden, das zum Beispiel ein Waldspaziergang, den Puls beruhigt, den Kopf frei macht und entspannt. Zusätzlich soll es sogar einen ähnlich großen gesundheitlichen Nutzen wie schweißtreibender Sport haben. Der Wald bietet einem so staubarme Luft wie sonst nur am Meer oder in den Bergen und stärkt zudem das Immunsystem.

Also raus – Du bist verantwortlich für Dein EntspanntSEIN!

#2 – Musik

Ich kann unglaublich gut bei Country Musik entspannen. Ein Keith Urban, eine Lady Antebellum oder ähnliches wecken in mir Sehnsüchte, wo ich träumen, lächeln und mitsingen kann. Und ja, das entspannt mich wirklich 🙂

Außerdem war ich jetzt zum ersten Mal bei einem Mantra Singen Workshop dabei. WOW! Eine indisch-spirituelle Art des Entspannens. MANTRA singen bedeutet – Instrument des Denkens und setzt sich aus den Worten MAN = Denken & TRA = Instrument zusammen. Man singt Jahrtausend alte Sätze oder Silben die sich wie ein entspannter Zauber über einem legt. Ich kann es noch gar nicht so genau beschreiben, weil ich ja erst einmal war, aber definitiv nicht zum letzten Mal.

Summe Dich glücklich – Du bist verantwortlich für Dein EntspanntSEIN!

#3 – Atmen

Wie oft habe ich vom „richtigen Atmen“ gelesen? Aufgrund dieser Information habe ich mir Videos, Beiträge und sogar Workshops zum richtigen Atmen angesehen und durchgelesen.
Meine Erkenntnis aus jahrelanger Beobachtung ist: Bewusstes Einatmen und Bewusstes Ausatmen

1 einatmen, 2 ausatmen, 3 einatmen, 4 ausatmen, 5 einatmen, 6 ausatmen, 7 einatmen, 8 ausatmen, 9 einatmen, 10 ausatmen – Ganz einfach! Dieses tiefe und bewusste ein- und ausatmen entspannt automatisch. Es ist eine kostenlose und rasche Soforthilfe.

Atme Dich frei – Du bist verantwortlich für Dein EntspanntSEIN

#4 – Lächeln

Sagt Dir der Name Vera F. Birkenbihl etwas? Eine wunderbare Inspiration! Leider ist Frau Birkenbihl 2011 verstorben, aber zum Glück hat sie etliche Bücher geschrieben und es gibt zahlreiche Videovorträge auf Youtube von Ihr.

In diesem Video erklärt Frau Vera F. Birkenbihl, was passiert, wenn wir einfach lächeln, auch wenn es gekünstelt ist.

Ich habe das natürlich bewusst ausprobiert und bin begeistert. Mein Sohn und mein Mann auch 😉 Wir hatten in meinen schlimmsten Wochenmomenten, grenzgeniale Lachanfälle!

Trau Dich auch mal zu lächeln, wenn Dir nicht danach ist – Du bist verantwortlich für Dein EntspanntSEIN!

Du musst nichts neues Erfinden um Dich zu entspannen, Du musst es einfach nur tun! Du musst es Dir selbst Wert sein und dranbleiben!

#5 – Entspannte Unterstützung?

Warum klagen so viele Menschen über Unentspanntheit? Weil Sie sich selbst nichts wert sind und nicht dranbleiben. Deshalb kann ich Dich mit meinem neuesten Entspannungstraining unterstützen. Dort zeige ich zeige…

  • wie sich ein Perspektivenwechsel auf Deine innere Haltung auswirkt.
  • wie Du in Deinen Flow kommst, sodass Du entspannt an Deinen Zielen arbeiten kannst.
  • was Du mit Deinem Unterbewusstsein vereinbaren musst um auch entspannt zu bleiben.
  • exklusive Entspannungsübungen, wo Du all den Stress abwerfen kannst, der Dich derzeit plagt.

Falls Du eine ganz persönliche Entspannungsübung hast, die ich auf Facebook teilen darf, freue ich mich, wenn Du mir, entweder in einer persönlichen Nachricht oder direkt hier im Kommentarfeld schreibst – ich werde sie dann zeitnah auf meiner FB Fanseite posten!

Danke und noch eine „entspannte“ Woche!

PS: Interessieren Dich Themen wie KinderMUT, FamilienSTARK und SelbstSEIN? Möchtest Du wöchentliche Impulsübungen zu meinen Monatswörtern direkt in Dein Postfach? Trage Dich unverbindlich in meinen Newsletter ein.

Vorname*:

E-mail*:

2017-02-19T18:03:14+00:00

26 Comments

  1. Stephan 4. März 2017 at 13:59 - Reply

    Raus in die Natur ist eine super Idee

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 14:44 - Reply

      So einfach und so effektiv 🙂 Danke Dir!

  2. Jasmin 4. März 2017 at 14:26 - Reply

    Sehr schöner Beitrag.
    Ich finde deine Tipps richtig toll.
    Wenn ich mich entspannen möchte gehe ich gerne draußen spazieren.

    Lg Jasmin

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 14:45 - Reply

      Danke liebe Jasmin 🙂 Ich erhalte draußen auch immer eine mega Energie. Liebe Grüße

  3. Christine Nowak 4. März 2017 at 14:33 - Reply

    Hey Vivien!
    Das ist mal ein toller Beitrag! Letzte Woche war irgendwie auch nicht so meine! Und meine Lieben spüren das auch! Also haben wir den Hund geschnappt und machten uns auf einen laaaangen Spaziergang an frischer Luft! Das hat allen sehr gut getan!
    Den Abend haben wir mit tollen Brettspielen gestaltet und Mama war gleich viel entspannter!

    Ein sehr schöner Beitrag!

    LG Tine von https://frauensache.wordpress.com

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 14:48 - Reply

      Vielen Dank liebe Christine! Hunde sind definitiv eine gute Überzeugung gegen den inneren Schweinehund. 😉 Auf die Brettspielzeit freue ich mich auch schon! Da ist Mailo noch ein bisschen zu klein, aber Memory geht auch gut 🙂 Liebe Grüße

  4. Nadine 4. März 2017 at 15:45 - Reply

    Ein sehr schöner Beitrag..
    Wenn bei mir die Unruhe toppt geh ich einfach raus und laufe ein paar Runden mit Musik in den Ohren und dann geht das. Das entspannt mich und ich komme zur Ruhe 😉

    LG Nadine von http://naddisblog.de

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 16:16 - Reply

      Danke liebe Nadine! Musik und Natur ist auch meine Lieblings-Entspannungsmethode 🙂 Liebe Grüße

  5. Salvia von Liebstöckelschuh 4. März 2017 at 15:55 - Reply

    Dann werde ich mich jetzt mal ganz entspannt dazu zwingen, raus in die Natur zu gehen 😉
    Liebe Grüße
    Salvia von Lliebstöckelschuh

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 16:17 - Reply

      Danke Dir Salvia 🙂 Ja, den inneren Schweinehund muss mal auch mal zwingen 😉 Liebe Grüße

  6. Gudrun von Mödling 4. März 2017 at 16:15 - Reply

    Toller Beitrag !!! Wenn ich entspannen will, gehe ich in meine Küche und backe 🙂 Oder schnapp mir meine Kamera und gehe spazieren 🙂 Liebe Grüße

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 16:18 - Reply

      Ohhh liebe Grudrun, da würde ich gleich gerne zu Dir in die Küche kommen. Ich kann auch super entspannen beim essen 😉 Danke Dir!

  7. Verliebtbisinsdetail 4. März 2017 at 17:10 - Reply

    Ich kenne das selbst auch ganz gut, dass ich mir einfach zu viel Stress mache besonders in der Prüfungsphase (ich bin Studentin). Da werde ich mal ein paar deiner Tipps ausprobieren. Danke dafür

    Liebe Grüße Shirin

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 18:47 - Reply

      Danke liebe Shirin 🙂 Vor der Prüfungsphase kannst Du auch gut mentale Übungen anwenden, die Dich in der Zeit entspannen. Alles Gute 🙂

  8. katy fox 4. März 2017 at 18:01 - Reply

    toller beitrag 🙂 zum entspannen mache ich immer yoga oder sport das hilft mir immer 🙂 aber das beste ist u bleibt raus in die natur 🙂
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 18:48 - Reply

      Danke Katy 🙂 Bisher mach ich nur Laien Yoga, möchte mich aber unbedingt bei einem Kurs (für die Regelmäßigkeit) anmelden. Liebste Grüße

  9. Denise 4. März 2017 at 19:37 - Reply

    Das mit dem atmen hilft wirklich sehr! Nicht umsonst ist das in def Yogalehre das A und O :D. Aber auch das mit dem Lächeln finde ich sehr gut!

    Viele Grüße
    Denise von
    https://lovelifebloggerlife.blogspot.co.at/

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 19:53 - Reply

      Danke liebe Denise 🙂 Einige Atemübungen und man kann den Puls innerhalb kürzester Zeit stabilisieren – ich finde es phantastisch! Und Lächeln finde ich hilft in ganz vielen Lebensbereichen. Ganz liebe Grüße

  10. Ulli von turnschuhverliebt 4. März 2017 at 19:54 - Reply

    Du gibst wunderbare Denkanstöße und ich liebe deinen Schreibstil!. Ich mache Yoga um mich zu entspannen und Zeit für mich zu haben 🙂
    Viele liebe Grüße
    Ulli von http://www.turnschuhverliebt.de

    • Vivien-Admin 4. März 2017 at 20:24 - Reply

      Das ist aber ein schönes Feedback <3 Vielen Dank liebe Ulli! Bis jetzt mache ich nur Laien Yoga, aber das dafür mit Leidenschaft 😉 Liebste Grüße

  11. Melli 4. März 2017 at 21:13 - Reply

    Hi Vivien,
    bei mir helfen Yoga, ein langes Bad mit einem guten Buch oder ein Spaziergang in der Natur.
    LG Melli

    • Vivien-Admin 5. März 2017 at 15:36 - Reply

      Ohhh, ich freue mich auch schon, wenn ich wieder eine Badewanne hab 🙂 Danke Melli!

  12. Lisa 4. März 2017 at 21:51 - Reply

    Hallo,
    Frau Birkenbihl ist (war) klasse! Ich liebe ihre Videos …
    Und raus in die Natur zu gehen ist immer eine gute Idee. Das hilft meistens – und wirkt sich auch auf die Kinder aus.
    Liebe Grüße, Lisa

    • Vivien-Admin 5. März 2017 at 15:38 - Reply

      Danke Lisa 🙂 Ich bin absoluter Vera Birkenbihl Fan!

  13. Petra Coll Exposito 5. März 2017 at 20:23 - Reply

    Danke dir für die Tipps bin auch großer Fan von Frau Birkenbihl. War eine tolle Frau. Mache weiter mit diesen Thema hoch aktuell. Herzliche Grüße von Petra

    • Vivien-Admin 7. März 2017 at 11:15 - Reply

      Danke Dir Petra! Und herzlichen Dank auch für Deine Motivation 🙂 Liebe Grüße, Vivien

Leave A Comment