Entspannte Momente

Entspannte Tipps für den Februar

Täglich sind wir in 101 Alltagspflichten eingebunden, dass es für uns zunehmend schwerer wird in die Entspannung zu kommen.Wir hetzen durch das Hamsterlaufrad und vergessen so ganz nebenbei auf uns!

Bei mir und meinen Kundinnen zeigt sich das in Gereiztheit, Nervosität, Kopf- und Schulterschmerzen und manchmal sogar Schlaflosigkeit.

Dem will ich natürlich gegensteuern. Darum widme ich Dir und mir den ganzen Februar der puren Entspannung. Das bedeutet, ich werde mich bewusst von der Entspannung inspirieren lassen 🙂 Und gebe Dir meine persönlichen Entspannungstipps weiter.

Um mich einzustimmen, habe ich meine Bücherbox und das Internet durchforstet. Schau mal, was ich alles gefunden habe. Vielleicht ist ja auch was für Dich dabei?

Entspannungstipp 1

Musik stimmt mich mit allem ein und wenn ich mich entspannen möchte und es funktioniert nicht wie ich es mir wünsche, dann schalte ich Spotify (kostenfreier Musik Stream Dienst) ein und suche mir eine angenehme Entspannungmusik. Solltest Du kein Spotify haben, dann habe ich für Dich bei Youtube auch was zum Entspannen gefunden.

Du kannst Entspannungs-Musik übrigens auch ganz gut Deinem Kind vorspielen. Am Besten Abends, wenn Ihr gemeinsam ins Bett geht. Ich selbst wechsle bei uns je nach Verfassung zwischen zwei Abendritualen ab: Entweder wir hören gemeinsam Musik oder ich lese ihm eine kurze Entspannungsgeschichte vor und ich schwöre – Mailo ist innerhalb 15 Minuten im Traumland. Hier unsere derzeitige Lieblingsmusik von Kuschelwolke und unser derzeitiges Lieblingsbuch Die 5 Minuten Entspannungsgeschichten von Ilka Köhler.

Entspannungstipp 2

Obwohl ich derzeit keine Badewanne habe, möchte ich Dir trotzdem nicht meine Lavendel Öl Bad Mischung vorenthalten. Denn man kann sie auch gut für ein Fußbad verwenden. Das Resultat ist das selbe – Du wirst Dich entspannter fühlen!

Für ein Vollbad nimmst Du in etwa:

  • 8 EL Pflanzenöl, zum Beispiel Mandel-, Oliven- oder Distelöl
  • 4 EL Honig
  • 8-13 Tropfen Lavendelöl (Du kannst anstatt Lavendel auch Rosenöl verwenden)

Das warme Wasser lockert die Muskulatur und das Lavendelöl entspannt und belebt Deine Seele. Der tolle Nebeneffekt ist die streichelweiche Haut! 🙂

Ein Kleinkind würde ich nicht in ein Entspannungsbad setzen, stattdessen bekommt Mailo von mir immer wieder mal eine Kindermassage. Hier verwende ich Mandelöl und gib einen Tropfen Lavendelöl hinzu. Wenn er die Entspannung auch wirklich benötigt, genießt er die beruhigenden Streicheleinheiten.

Entspannungstipp 3

Durch meine Online Präsenz bin ich ja fast überall 24 Stunden online. Und obwohl ich mein Online Business, Facebook, Instagram und das digitale Netzwerken liebe, habe ich mich jetzt im Februar bewusst dagegen entschieden.

Ich habe alle Onlinedienste, wie Facebook, Instagram & Co von meinem Smartphone verbannt. Normalerweise mache ich das immer wieder mal wochenweise, aber diesmal soll es ein ganzes Monat werden.

Ich bin nicht total offline, am Laptop benutze ich weiterhin meine Netzwerke. Aber eben zu meinen Arbeitszeiten und nicht permanent. Denn diese digitalen Erleichterungen sind auch Zeitfresser.

Und ich merke jetzt schon, das die gemeinsamen Freizeitaktivitäten mit meinem Mann und Sohn, wesentlich entspannter sind. (wahrscheinlich, weil ich nicht ständig online bin)

Daher empfehle ich Dir, nimm auch Du regelmäßige „digitale Auszeiten“. Ob Du das jetzt ein Monat, eine Woche oder auch nur einen Tag machst, Du wirst den entspannten Unterschied schon bald merken.

Im Februar werde ich noch weitere ENTSPANNTE Tipps und Übungen zeigen, die Du für DICH selbst, Dein Kind und Euch als Familie auch zuhause anwenden kannst. Die Motivation dazu erhältst Du auf meiner Facebook Fanseite 🙂 Ich freue mich auf Dich!

Entspannte Grüße und bis bald

PS: Als mein Newsletter Abonnent erhältst Du zusätzlich wöchentlich eine Entspannungsübung direkt in Dein Postfach.

Vorname*:

E-mail*:

2017-02-15T16:57:50+00:00

6 Comments

  1. Maike 7. Februar 2017 at 11:17 - Reply

    Hallo Vivien, ich habe auch mal einen Artikel zum Thema geschrieben, vielleicht willst Du gucken: & Entschleunigungs-Tricks für gestresste Eltern, die jeder einfach in den Alltag einbauen kann. https://blog.hans-natur.de/allgemein/5-entspannung-tricks-fuer-gestresste-eltern-die-jeder-in-den-alltag-einbauen-kann Mir gelingt das Entschleunigen am besten durch das Atmen und bewusst Essen, wie ich’s im Artikel beschreibe. Das hat beides einen ungeheuren Effekt! Liebe Grüße und einen entspannten Februar!

    • Vivien Schulter 7. Februar 2017 at 11:26 - Reply

      Hallo Maike! Das ist ja auch ein toller Artikel – besonders Dein Bonus Tipp hat es mir angetan 🙂 Ich mach heute noch die Kärtchen und starte gleich morgen mit den täglichen Ritualen! Danke Dir <3 PS: Dein Blog ist klasse

      • Maike 8. Februar 2017 at 12:48 - Reply

        Danke, Vivien! Das freut mich! Es ist eigentlich der Blog der Firma Hans Natur, Aber ich schreibe ihn in deren Auftrag und es macht riesig Spaß, weil ich genau das schreiben darf, was ich will. Ich bekomme keinerlei Vorgaben. Es soll so persönlich sein wie ein echter Mama-Blog 🙂

        • Vivien-Admin 8. Februar 2017 at 22:22 - Reply

          Ich werde auf alle Fälle öfter vorbei schauen. Du hast eine sehr schöne Schreibstimme 🙂 Und die Eislaterne will ich unbedingt dieses Wochenende noch ausprobieren! Danke

  2. Johanna 8. Februar 2017 at 15:10 - Reply

    Danke, liebe Vivien, für diese Tipps – so offensichtlich und doch so selten beachtet 🙂

    • Vivien-Admin 8. Februar 2017 at 22:24 - Reply

      Sind wir nicht alle Menschen 😉 Danke Dir für Dein freundliches Kommentar! Liebe Grüße

Leave A Comment